JUGENDWEIHEBAUM 2014 IN BAD FRANKENHAUSEN 

     

    Nun steht er, der 6. Jugendweihebaum, gepflanzt vom Jugendweihejahrgang 2016. Aber es war nicht ganz die gleiche Prozedur wie jedes Jahr.

    Der Baum wurde gesponsert von Familie Pusch, vertreten durch Herrn Dr. Pusch. Er ist stellvertretender Amtsleiter in der Kreisverwaltung, Sachgebietsleiter Naturschutz und darüber hinaus leidenschaftlicher Bewahrer und Pfleger alter Obstsorten. Er kümmert sich um den Obstsortengarten am Schlachtberg und hat den Streuobstweg durch die Kurstadt mit initiiert und umgesetzt. Und darum brachte er uns natürlich einen Obstbaum mit, eine „Gellerts Butterbirne“. 

    Lavinia, Vanessa, Nils, Phillip, Kevin und Tobias waren stellvertretend für alle Jugendweihlinge gekommen und traten kräftig in Aktion. Besonders die Jungen bewiesen reichlich Ehrgeiz beim Ausheben des Pflanzlochs. Es war nicht so einfach, die nötige Tiefe zu erreichen. Schließlich konnte der Pflanzkorb als Schutz gegen Wühlmäuse eingebracht werden und dort hinein wurde der Baum gesetzt. Daneben wurde der Stützpfahl eingeschlagen und dann schaufelten die Jugendlichen wieder reichlich Erde über die Baumwurzel, um das Pflanzloch zu schließen. Zu diesen Tätigkeiten gab es fachkundige Erklärungen von Dr. Pusch. Dieser Baum wird die Grundlage bilden für eine weitere Veredelung, die im kommenden Jahr erfolgt. Dann wird eine „Hambuttenbirne“ aufgesetzt. Auch wenn es der Name vermuten lässt, ist dies keine Birne, sondern eine sehr seltene Kreuzung zwischen einer Mehlbeere und einer Birne. Die Hambuttenbirne fand schon im 16. Jahrhundert Erwähnung und wurde in unserer Region früher auch „zu Markte getragen“. Heute ist sie leider fast ganz verschwunden. Dieser Baum wird in Zukunft hoffentlich reichlich Früchte tragen, die zwar klein, aber sehr schmackhaft sind. 

    Bei dieser Pflanzaktion wurden wir wieder von den Stadtwerken unterstützt; Herr Hoppe brachte Erde, Werkzeug und Wasser und er half den Jugendlichen mit tatkräftigem Einsatz. Die Ortvereinigung für Jugendweihe e.V. Bad Frankenhausen bedankt sich recht herzlich bei den Jugendlichen, Herrn Dr. Pusch und Familie, Herrn Hoppe und Frau Schroth für ihr Engagement. Wir freuen uns, weil die Idee mit den „Jugendweihebäumen“ mit der Hilfe vieler Unterstützer so erfolgreich umgesetzt wird.

    Sabine Zeidler
    Ortsvereinigung für Jugendweihe e.V. Bad Frankenhausen

    Nächste Termine

    Free Joomla! templates by Engine Templates